Schorz

An  der sonnigen Südwestseite des Burghügels liegt das Gut im Schorz, von rätorom. scorza für Rinde, vielleicht ursprünglich Bezeichnung einer mit Baumrinde «verschalten» Hütte.

Quelle: Fritz Zopfi: Die Namen der glarnerischen Gemeinden 

 

 Obige Erklärung würde bedeuten, dass das Gebiet des Sooler Burghügels schon zur Zeit der Rätier bewohnt war.

 

 

zurück